Wellness im Alltag – es kommt besonders auf die ganz kleinen Momente an

wellness for millenials TalkWellness Anja Eva Keller

Wellness im Alltag – es kommt besonders auf die ganz kleinen Momente an

“So, mir reicht’s!

Ich brauche eine Auszeit. 

Abschalten, Zeit für mich haben. 

Einfach ein paar Tage weg. Wellness Urlaub!

Am Besten morgens an ein riesiges Frühstücks-Buffet gehen und aus lauter gesunden Sachen wählen können. 

Ich will vor dem Frühstück schon in den Pool springen.

Am Vormittag die Yoga-Einheit im Garten mitmachen und am Nachmittag eine Massage haben. 

Einfach mal das Handy abschalten und auf die Arbeits-Emails sch…”

Klingt bekannt? 

Klar, so ein Wellness Wochenende ist klasse. Da bekomme ich all das genauso. Wahrscheinlich sogar noch viel schöner als ich es mir vorstellen kann! 
Aber dieses Wochenende geht’s leider nicht, da ist der Geburtstag von Gabi. Und nächstes Wochenende ist schon wieder Monatsende, da könnte es knapp werden mit der Kohle.
Und dieses neue Projekt, mein Chef killt mich wenn ich nicht erreichbar bin…

Ach ja, die guten Vorsätze…

Und schon ist’s wieder nix mit den guten Vorsätzen und ‘mehr Wellness im Leben’.

Dabei muss es gar nicht immer das komplette Wellness-Wochenende oder die Ayurveda-Kur sein, oder rigoros jeden Morgen die Jogging-Einheit. 

Es sind die vielen kleinen Momente, die in der Summe genauso viel Einfluss auf unser Wohlbefinden haben können, wie die ganz grossen Geschichten.

Wie zum Beispiel einfach ein paar Minuten die Augen schliessen und eine Tasse Tee geniessen.

Das Gesicht kurz in die Sonne halten und die warmen Strahlen auf der Haut spüren.

Eine kleine Kurz-Meditation in der Mittagspause.

Im warmen Sommerregen eine Station früher aus der Tram austeigen und barfuss durch die Pfützen heimtanzen.

Drei tiefe, bewusste Atemzüge an der roten Ampel.

Es gibt so viele Gelgenheiten, zu denen wir uns für mehr Wellness und Wohlbefinden im Alltag entscheiden können. 

Und die schönsten davon kosten nicht mal was, oder zumindest nicht so viel wie ein Wellness-Urlaub.

Die eigenen vier Wände als Wellness-Tempel

Ausserdem eignen sich die eigenen vier Wände bestens als Wellness-Tempel, wo sonst schliesslich fühlen wir uns sicherer und geborgener? 

Ein ganz normales 0-8-15 Badezimmer lässt sich mit Fussbad oder Peeling prima in einen Day-Spa verwandeln. Und das Wohnzimmer in ein Yogastudio oder Entspannungsraum.

Es gibt mittlerweile viele gute Produkte für spa@home.

Ich habe ja bereits jede Menge toller Spa Produkte getestet und auch darüber geschrieben. Einige davon sind ideal für Wellness-im-Alltag-Kurzeinheiten geeignet.

 

How to turn every Shower into a Spa TalkWellness Anja Eva Keller

ShowerTab von Waltz7

Mit den Shower Tabs von Waltz7 geht es ganz einfach. Einfach ein Tab beim Duschen auf den Boden legen und die tollen aromatherapeutischen Düfte geniessen. Es muss ja nicht immer ein Vollbad sein, ein tolles Duft-Erlebnis kann man auch in der Dusche haben. Und eine Mini-Auzeit!

Ich habe in meinem Artikel how to turn every shower into a spa ausführlich über den Hersteller, die Firmenphilosophie und natülich über meine Erfahrungen mit den Tabs berichtet.

Kostet: ein Tab ca 2 Euro

 

Shankara Ayurveda inspired Skin Care Products TalkWellness Anja Eva Keller

Ayurveda inspirierte Pflegeprodukte von Shankara

Die Öle der Ayurvedischen Kosmetiklinie Shankara sind unglaublich rein und reich, haben tolle Düfte und eine sagenhafte Konsistenz. Da fühlt man sich gleich wie eine indische Prinzessin!
Und die tolle Firmenphilosophie inspiriert mich gleich noch mehr, deren Produkte zu kaufen. Nach dem Motto “wir kümmern uns erst mal um unsere Kunden, der Gewinn kommt dann von alleine” hat der Hersteller ein sehr interessantes Geschäftsmodel.

Ich habe hier darüber berichtet, und hier habe ich die Produkte getestet.

Kostet: das beruhigende Körperöl kostet zum Beispiel ca 45 Euro.

 

self administered foot reflexology

Fussreflexzonenmassage-Brett Pine & Stone

Mein Fussreflexzonenmassage-Brett Pine & Stone von Fullbalance hat seinen Stammplatz unter meinem Schreibtisch. So kann ich immer wieder einfach mal zwischendurch meine Füsse verwöhnen, sogar während der lästigen Schreibtischarbeit.

Das Brett ist handlich und so kann ich es auch überall mit hinnehmen, wenn ich mal eine ausgiebige selbsterteilte Fussreflexzonenmassage machen möchte. Klasse Produkte von dem sehr charistmatischen Vater-Sohn Team aus Tirol!

Kostet: ein Brett ab ca 150 Euro

Was sind Deine Wellness@Home Geheimtipps? Freue mich sehr über Inspirationen!

Anja Eva Keller Spa & Wellness Consulting

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *